Blog

Buchmesse 2016

Oktober ist Buchmessen-Zeit. Ich mag die Frankfurter Buchmesse, sie ist seit Jahren ein Pflichttermin in meinem Kalender. Gestern war ich dort und habe Lektorinnen und Redakteurinnen und Kollegen und Kolleginnen getroffen. Das war wieder einmal sehr schön.

buechermasseNatürlich bin ich auch ein wenig durch die Hallen geschlendert, um zu gucken, wohin die Branche sich entwickelt. Gerne tummele ich mich immer in der Halle mit den Kinder- und Jugendbüchern, in der mit den Bildungsverlagen und in der Literatur-Halle, in der auch viele unabhängige Verlage ausstellen.

Die Kinderbuch-Halle habe ich in diesem Jahr unsortiert empfunden. Auch waren nicht alle Kinderbuchverlage in der Kinderbuchhalle, weil manche größeren Verlage sich entschieden haben, den Verlag an nur einer Stelle zu präsentieren – mit dem gesamten Programm. So hatte ich das Gefühl, dass die Fläche der Kinder- und Jugendbücher dieses Mal kleiner war. Worüber ich mich freue, ist, dass auch kleine Verlage einen Stand haben – und dass es in der heutigen Zeit überhaupt noch Buchbegeisterte gibt, die einen neuen Verlag gründen.
Weiterlesen >>>

Buch für Deutschlernende

„So einfach funktioniert Deutschland“ heißt eine neue Reihe, die der Bildungsverlag Eins herausgibt. Sie richtet sich vor allem an internationale Vorbereitungsklassen, eignet sich aber auch für andere Deutschkurse.

So-einfach-CoverDer erste Band ist Anfang des Jahres erschienen (geschrieben von Günter Hempel). Den zweiten Band durfte ich schreiben: Das Buch zu Leben und Alltag ist soeben erschienen.

38 Themen habe ich recherchiert und in einfacher Sprache aufbereitet: Themen rund um Bildung, Behörden,  Gesundheit, Einkaufen, Wohnen, Freizeit, Verkehr, Rechte und Pflichten und vieles mehr. Dabei habe ich selbst noch viel gelernt und gemerkt, wie viel auf Menschen, die neu in unserem Land sind, einprasselt.

Mehr zu dem Titel gibt es hier – samt Probeseiten.

Lissa

Darf ich vorstellen: Lissa, die Fuchshexe. Sie tanzt in einem Buch herum, das ich schreiben durfte.

hexe-lissa_zaubertrank_titelFür den Kinder-Medienverlag arbeite ich schon lange. Bisher habe ich immer Ausmal-Comics konzipiert und geschrieben: zu Themen wie Flucht, Diabetes oder Wald zum Beispiel.

Jetzt kam der Verlag mit einer neuen Idee auf mich zu: Ein Illustrator hat dem Verlagsleiter ein Bilderbuch geschickt, mit tollen Zeichnungen und einer Geschichtenidee, die der Verlag gerne realisieren würde. Einzig: Der Text müsse ganz neu geschrieben werden.
Weiterlesen >>>

Klappstuhllesung

Inzwischen wurden einige meiner Geschichten für Kinder vom SWR2 für die Sendung Spielraum vertont. Das passiert jetzt wieder – aber dieses Mal ist es dennoch etwas Besonderes.

Foto: Andrea Behnke
Foto: Andrea Behnke

Meine Geschichte „Die Flaschenpost“ wird nämlich eine Klappstuhllesung. Das ist ein sehr schönes Format der Sendung SWR Tandem: Irgendwo im Sendegebiet wird ein roter Klappstuhl aufgestellt, darauf nimmt ein Schauspielschüler oder eine Schauspielschülerin Platz und liest … eine Geschichte. Oft eine für Erwachsene, manchmal eine für Kinder.
Weiterlesen >>>

Johanns bunte Welt

Pünktlich zu Ostern lief meine neue Hörgeschichte im SWR 2, in der Sendung Spielraum. Bunt wie ein Osterei ist diese Geschichte allemal. Sie heißt „Johanns bunte Welt“.

Foto: Andrea Behnke
Foto: Andrea Behnke

Darin geht es um Johann, der eigentlich lieber Jimmy heißen würde – so wie Jimmy Hendrix, sein Idol. Für Johann hat jedes Wort, jede Zahl eine Farbe. Und er kann Töne sehen. Fachleute nennen das Synästhesie, seine Klassenkameraden finden es eher seltsam.

Bis zu dem Tag, an dem ein Musikprojekt für einen Wettbewerb auf dem Stundenplan steht. Johann soll mit der farblosen Luise zusammenarbeiten. Erst ist er genervt, doch dann erlebt er die Welt der Töne und Farbe und ganz neu.

Gelesen hat das Stück Philipp Alfons Heitmann. Die Geschichte kann man noch online nachhören.

Impressum | Datenschutz