Die Ratten kommen

Es ist immer ein Fest, Belegexemplare auspacken zu können. Auf dieses Bilderbuch vom Südpol Verlag habe ich schon sehnsüchtig gewartet. „Was ist nur mit Opa los?“ heißt es und die Hauptfiguren sind … Ratten. Man kann diese Tierchen mögen oder nicht: DIESE Ratten sind auf jeden Fall ganz bezaubernd gezeichnet von Dorothea Kraft.

Im Mittelpunkt steht Rattenopa, der nichts mehr will: nicht mehr nagen, nicht mehr fressen, nicht mehr in den Nachbarkeller gehen. Er fühlt sich nutzlos und möchte nur noch schlafen. Doch da hat er nicht mit seiner Familie gerechnet – und vor allem nicht mit Rattenkind. Denn das lässt sich allerhand einfallen, um Opa zurück ins Leben zu holen. Und dann passiert noch ein kleines Wunder …

Die Geschichte, die vor einiger Zeit als Hörstück im SWR lief, handelt vom Zusammenhalt, vom Altwerden, davon, dass jeder etwas kann, und auch ein bisschen vom kleinen Glück (Lena-Frieda aus „Frieda und das Glück der kleinen Dinge“ lässt grüßen).

Andrea Behnke / Dorothea Kraft
Was ist nur mit Opa los?
Südpol 2019

Foto: Andrea Behnke

Zweite Auflage

Mein Kinderroman „Frieda und das Glück der kleinen Dinge“ geht in die zweite Auflage – nach einem halben Jahr. Das ist kein kleines, sondern ein großes Autorinnenglück.

Denn zweite Auflagen sind bei den vielen Neuerscheinungen heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr.Viel zu oft gehen gute Bücher unter.

Noch mehr freut es mich, dass gerade so ein eher leises Buch viele Leserinnen und Leser findet. Danke!

Frieda ist da

Heute ist der Erstverkaufstag von „Frieda und das Glück der kleinen Dinge“. Das ist mein Kinderroman für Kinder ab 10 Jahren. Ich freue mich sehr, ihn endlich in den Händen halten zu können – auch dank des tollen Covers, das Corinna Böckmann gestaltet hat.

„Meine Oma ist nicht so wie andere Omas. Meine Oma ist eine Forscherin. Sie weiß, dass in einer Fruchtfliege ein ganzer Mensch steckt. Das kann ich mir kaum vorstellen. Ein ganzer Mensch in so einem kleinen Viech, das um überreife Bananen und Nektarinen kreist. Ich finde das unglaublich, dass in etwas Kleinem so etwas Großes steckt. Und das will ich unbedingt auch sehen.“ Weiterlesen >>>

Vorschau-Vorfreude

Post mit Vorfreude-Faktor: Vor ein paar Tagen kam bei mir die Vorschau des Südpol-Verlags an – mit meinem Kinderroman, präsentiert auf zwei Seiten.

Im August wird „Frieda und das Glück der kleinen Dinge“ erscheinen. Das Cover macht Leselust, finde ich.

Ich bin schon sehr gespannt, wie es sein wird, wenn Lena-Frieda und ihre Oma, die Obermagneten, Nele und Lukas und all die anderen in die Lesewelt entlassen werden. Ach ja: Ein paar Fruchtfliegen werden auch in dem Buch herumflattern. Es geht um das Kleine im Großen und um das Große im Kleinen.

Foto: Andrea Behnke

Impressum | Datenschutz