Käpt’n Book

In diesem Jahr wurde ich das erste Mal zum „Rheinischen Lesefest Käpt’n Book“ eingeladen. Das ist ein riesiges Lesefestival im Raum Bonn und Umgebung: Knapp 50 Autorinnen und Autoren sowie Illustratorinnen und Illustratorinnen gestalten 500 Literaturveranstaltungen. Das Ganze wird wunderbar organisiert vom Kulturamt Bonn sowie von den zahlreichen Veranstaltungsorten.

Ich war – mit einer kurzen Unterbrechung – von Sonntag bis Montag in der darauffolgenden Woche dort und hatte 14 Lesungen. In Kitas, Grundschulen, weiterführenden Schulen, in Büchereien und im Haus der Geschichte. Eine Lesung war in Kooperation mit der Gedenkstätte Bonn.

Weiterlesen

Wochenend-Lesungen

Dieser Sommer war die Zeit der Lesefestivals und Open-Air-Lesungen. Seit Anfang August war ich an vier Wochenenden mit fünf Lesungen unterwegs – an tollen Orten!

Los ging es mit Literatour100, dem Festival zu 100 Jahren Ruhrgebiet, das im letzten Jahr wegen Corona verschoben werden musste. Organisiert hat das Festival das Literaturbüro Ruhr. Ich las im wunderbaren Lesecafé der Stadtbibliothek Witten und in der Maschinenhalle der Henrichshütte Hattingen, beide Male aus meinem Kinderroman „Die Verknöpften“.

Weiterlesen