Hörgeschichte: Barje und der böse Wolf

Im Moment ist die Lage für freie Autorinnen und Autoren nicht besonders gut. So sind auch bei mir viele Lesungen bis zum Sommer abgesagt worden. Was mit meinen Schreibwerkstätten im Sommer wird, wird sich zeigen. Die Verlage sind in Kurzarbeit oder im Homeoffice; wegen geschlossener Buchläden und ausgefallener Buchmessen im Frühling wurden ganze Programme geschoben.

Umso mehr freue ich mich, dass heute meine erste Hörgeschichte im Deutschlandfunk Kultur gesendet wurde: „Barje und der böse Wolf“. Nachdem ich sehr viele Hörgeschichten für den Spielraum des SWR geschrieben habe (die Sendung wurde leider eingestellt), ist dieses meine Premiere für die Kindersendung Kakadu. Ich liebe das Format der Hörgeschichte sehr.

In der Hörgeschichte geht es um Barje, der Angst vor Hunden hat. Große Angst. Jeder Hund ist für ihn ein böser Wolf. Doch dann zieht Leni ins Nachbarhaus ein – und Leni soll einen Trosthund bekommen. Jetzt wird es für Barje schwierig: Er hasst Hunde, aber Leni mag er …

Die Geschichte hat Manuel Harder wunderbar gelesen. Das halbstündige Hörstück kann man noch online nachhören:
Kakadu

Foto: Andrea Behnke

Sofaritze

Eine Premiere: Gestern lief meine erste Geschichte für die Sendung Matinee des SWR2. Eine Geschichte für Erwachsene mit dem Titel „Sofaritze voll Erinnerungen“. Der gesamte Vormittag lümmelte sich auf diesem gemütlichen Möbelstück – und ich holte ein paar Erlebnisse aus der Ritze.

In der Geschichte geht es um die erwachsene Mariella, die Mariella als Mädchen und ihren Bruder Torsten, Chips und Hans Joachim Kulenkampff. Da ich gefragt wurde, ob das Ganze autobiografisch gefärbt ist: Nein, ich habe gar keine Geschwister – aber die Fernseherinnerungen und dass im Wohnzimmer nicht gegessen wurde, das ist tatsächlich ein Stück erlebte Geschichte.

Das Besondere: Ich habe die Geschichte selbst im Studio eingelesen, zu hören ist also meine Stimme. Wer sich selbst aufs Sofa setzen möchte, kann die Geschichte noch hier nachhören. Viel Spaß dabei!

Foto: Andrea Behnke

Schatzsuche

Im Radio ist Schatzsuchen-Monat! Nachdem die ARD-Radionacht unter diesem Motto stand, laufen in der Sendung Spielraum vom SWR im November etliche Geschichten rund um Schatzsuchen. Und eine ist von mir. Sie heißt: „Der Schatz in der Plastetüte“. Was als eher langweilige Schatzsuche an Malas Geburtstag anfängt, entpuppt sich als Reise in die Vergangenheit, als Reise in die ehemalige DDR. Es ist eine Geschichte, die die Zuhörerinnen und Zuhörer in die deutsche Vergangenheit entführt. Gleichzeitig handelt sie von der Gegenwart handelt und von Dingen, die einem wirklich wichtig sind.
Die Sendung läuft am Samstag, 25. November, um 18.40 Uhr, gelesen von Sandra Gerling. Hier kann man sie online nachhören.

Brötchenkrimi

Phoenix und Levi ermitteln wieder. Das heißt: Sie haben ihren Fall schon am 12. August gelöst. Denn da lief meine Kindergeschichte rund um das Ermittler-Duo im SWR in der Sendung Spielraum.

Nachdem es die Geschwister im Honigkrimi an die Nordsee verschlagen hat, verbringen sie dieses Mal ihre Ferien im Sauerland. Das finden sie nicht allzu prickelnd, bis sie mitbekommen, dass in der Pension die selbgebackenen Brötchen verschwinden. Da nehmen die beiden die Spur auf … und sind erstaunt, wer den Frühstücksklau begeht. Weiterlesen >>>

Impressum | Datenschutz