Schreibnovember

Herzanhänger

Viele Schreibbegeisterte – Hobbyschreibende und Profis – nutzen den November, um frei zu schreiben. Weit über 300.000 Schreiberinnen und Schreiber machen jährlich beim NaNoWriMo mit und versuchen, 50.000 Worte zu Papier zu bringen. Kurz hatte ich überlegt, ob ich bei diesem Schreibmarathon, der den inneren Zensor ausschalten soll, mitmache. Doch: Dieses Event passt nicht zu mir. Passt nicht zu meiner Art zu schreiben. Passt nicht zu meinen Ideen. Doch hindert mich das daran, den November für meine ganz eigenen Projekte zu nutzen? Nein!

Also werde ich mir jetzt im November die Zeit nehmen, um meine Ideen, die hier halbfertig liegen, zu vollenden. Denn als Autorin lebt man von Ideen. Doch der Schreiballtag frisst oft die Herzensprojekte auf, ehe man sie wirklich angepackt hat. Daher muss man Herzensprojekten einen Platz zuweisen.

Mein Ziel: Ich möchte jeden Tag – neben einigen wunderbaren Geschichten, die ich schreiben muss und darf – an meinen eigenen Ideen arbeiten. Endlich. Und ich werde das nicht wieder aufschieben, wie so oft. Das verspreche ich euch – und vor allem mir.

Foto: Andrea Behnke

Impressum | Datenschutz