Flaschenpost in Sütterlin

Erschienen bei Hase und Igel 2019
Illustriert von Petra Dorkenwald
128 Seiten

Evi, die aus Süddeutschland an die Ostsee gezogen ist, findet eine Flaschenpost mit einem Brief in Sütterlin aus dem Jahr 1947. In diesem Brief schreibt Irmgard ihrer Freundin Elli, die sie auf der Flucht im Zweiten Weltkrieg aus Ostpreußen aus den Augen verloren hat. Gemeinsam mit Lina und Jonathan spürt Evi die Absenderin der Flaschenpost auf. Nun erfahren die drei, was damals genau passiert ist. Nach und nach werden die Biografien von Evi und von Irmgard verwoben.

Eine Geschichte für Kinder ab 9 Jahren über Abschied und Neuanfang und das, was Heimat wirklich bedeutet: nämlich einen Ort, an dem man sich zuhause fühlt und Menschen hat.
Mehr im Blog und auf der Seite des Verlags.

Impressum | Datenschutz