Radio

Hörgeschichten: Das Radio ist ein wunderbares Medium – man hört zu, und die Bilder entstehen im Kopf. Was ich besonders am Hörfunk mag: die Offenheit für „schrägere“ Ideen. Zudem liebe ich Musikgeschichten.

Geschichten für Erwachsene

Am 20. Oktober 2013 ist mein erstes Hörstück gesendet worden. Ein Halbstünder auf WDR 3, in der Sendung Lebenszeichen. Darin erzähle ich die wahre Geschichte einer Frau zwischen Hoffen und Bangen. Gelesen von Bettina Hoppe.

Buchstaben, die die Welt verändern
Vom Warten auf eine Diagnose
WDR 3 und WDR 5, Sendung Lebenszeichen

Geschichten für Kinder

Die folgenden Kinderhörgeschichten liefen in der Sendung „Spielraum“, SWR 2.

Melek und der Wunschhund (Hörgeschichte vom 8.7.2017)

Melek möchte sooo gerne einen Hund. Aber Mama ist dagegen. Da lernt er Herrn Woffel, einen älteren Mann aus der Nachbarschaft, kennen, und der hat einen Hund. Barabas. Die drei freunden sich an. Plötzlich kommt Herr Woffel ins Krankenhaus … Eine Geschichte über Alt und Jung, gelesen von Stefan Roschy.
Nachzuhören ist die Geschichte hier.

Rattenopas Rettung (Hörgeschichte vom 18.3.2017)

Rattenopa ist alt. Und vergesslich. Er hat keine Lust mehr, durch den Keller zu laufen, keine Lust mehr, Fressen zu suchen, und seine Zähne hat er auch schon lange nicht mehr gewetzt. Wenn es nach ihm ginge, könnte er einfach nur noch schlafen. Doch da hat er nicht mit seiner Familie gerechnet! Eine melancholische und gleichzeitig witzige Geschichte aus dem Untergrund, gelesen von Doris Wolters.
Nachzuhören ist die Geschichte hier.

Blockflötenreise (Hörgeschichte vom 19.11.2016)

Enie liebt ihre Blockflöte. Das verstehen viele nicht. Doch dann reist sie nach Utrecht, direkt ins 17. Jahrhundert. Dort lernt sie den Blockflötenspieler und Komponisten Jacob van Eyck kennen. Der kommt mit in die Gegenwart. Eine Geschichte über die Liebe zur Musik, eine Geschichte über Freundschaft und Selbstbewusstsein. Gelesen von Susanne Schieffer.
Nachzuhören ist die Geschichte hier.

Die Flaschenpost (Hörgeschichte vom 23. 7.2016)

Evi, die von München an die Ostsee gezogen ist, und Lina finden eine Flaschenpost. Eine ganz alte, von 1947! Darin schreibt Irmgard ihrer Freundin Elli. Irmgard und Elli mussten fliehen. Lina und Evi versuchen, die Freundinnen wieder zusammenzubringen. Eine Geschichte über Heimat, Flucht und Freundschaft. Gelesen hat sie Laura Locher – im Rahmen der SWR-Klappstuhllesung, im Schlossgarten in Schwetzingen. Die Sendung ist ein Mitschnitt der Live-Lesung.
Nachzuhören ist die Geschichte hier.

Johanns bunte Welt (Hörgeschichte vom 26.3.2016)

Johann liebt Jimi Hendrix. Er mag seine Musik, denn für ihn ist sie bunt. Denn Johann ist Musikseher. Und Farbbuchstabierer ist er auch. Was für ein Pech, dass er bei einem Musikprojekt ausgerechnet die etwas farblose Luise als Partnerin hat. Oder ist es vielleicht doch nicht so schlimm? Eine Geschichte über Musik, über Synästhesie … und über Freundschaft. Gelesen von Philipp Alfons Heitmann.
Nachzuhören ist sie hier.

Telefon mit Wurstpelle (Hörgeschichte vom 21.11.2015)

Vor über 150 Jahren hat eine Erfindung unser Leben umkrempelt: das Telefon nämlich. Und Otto war dabei, als sein Lehrer Johann Phillip Reis erste Tüfteleien angestellt hat, um den fliegenden Worten auf die Spur zu kommen … Gelesen von Rudolf Guckelsberger.

Das Geheimnis der Gläser – Ein Honigkrimi (Hörgeschichte vom 6.6.2015)

Phoenix und Levi verbringen langweilige Regenwetterferien an der Nordsee. Bis sie eine sonderbare Entdeckung machen. Ein Mann in einem weißen Anzug kauft achtzig Gläser Honig. Da kann doch nur etwas faul sein! Die beiden Geschwister werden zu Detektiven. Gelesen von Julian Greis.

Oma Frieda, die Forscherin (Hörgeschichte vom 2.5.2015)

Lena-Frieda hat eine Oma, die forscht und Fruchtfliegen liebt. Und Lena-Frieda möchte auch Forscherin werden – egal, was ihre Freundin Pia darüber denkt. Wie es der Oma früher ergangen ist, erfährt Frieda, als die beiden einen besonderen Entdeckertag zusammen verbringen: auf dem Dachboden nämlich. Gelesen von Sandra Gerling.

Frau mit Bart (Hörgeschichte vom 15.11.2014)

Sie ist ganz klein und hat einen Bart. Auch sonst ist die Frau irgendwie anders, aber Matze versucht, sich selbst ein Bild zu machen – und entdeckt Spannendes. Gelesen von Hedi Kriegeskotte.